Diese Wiki-Seiten wurden von Studenten im Rahmen der Vorlesung GameDesign am efi erstellt.

World of Warcraft: Legion (2016)

Blizzard Entertainment

TypMassively Multiplayer Online Role-Playing Game
SpielerMultiplayer
ArchitekturPC
Spieldauer>100h
AuszeichnungenGame Informer Best of 2016 Awards: Best MMO
Fortsetzungen + Spin-OffsWorld of Warcraft (2004), World of Warcraft: The Burning Crusade (2007), World of Warcraft: Wrath of the Lich King (2008), World of Warcraft: Cataclysm (2010), World of Warcraft: Mists of Pandaria (2012), World of Warcraft: Warlords of Draenor (2014), World of Warcraft: Battle for Azeroth (Release 2018)


Beschreibung

World of Warcraft: Legion stellt die sechste Erweiterung zum MMORPG World of Warcraft dar und handelt vom Kampf gegen den Einmarsch der Brennenden Legion. Das „level cap“ wurde auf 110 erhöht und beinhaltet neben den Kontinenten der vorherigen Erweiterungen einen neuen Kontinenten Namens „Die verheerten Inseln“ und eine neue Klasse Namens „Dämonenjäger“. Weiterhin kann man zwischen den zwei befeindeten Fraktionen „Allianz“ und „Horde“ wählen. Dem Spieler stehen somit 11 verschiedene Klassen zur Wahl, die in der Rolle als „Tank“, „Heiler“ oder „Schaden“ gespielt werden können. Erstmalig besitzt jeder Charakter ab lvl 100 eine eigene, so genannte „Artefakt Waffe“, die mit steigendem Fortschritt im Spiel an Macht gewinnt. Das Ziel des Spieles ist es seinen Charakter mit Quests oder Dungeons auf lvl 110 zu bringen und durch verschiedenste PvE oder PvP Inhalte immer stärker werdende Ausrüstung zu sammeln. Ein eigentliches Endziel gibt es in dieser Kategorie von Speil natürlich nicht, d.h. man kann pro Charakter deutlich mehr als 100 Stunden Spielzeit verbringen um die seltensten Gegenstände und Erfolge im Spiel zu sammeln.

Formales Design

Welt:

  • Neuer Kontinent: Die verheerten Inseln, insgesamt gibt es damit 8 verschiedene Kontinente
  • Neue, sich täglich ändernde „World Quests“ und „World Boss“ auf den Gebieten des neuen Kontinents mit unterschiedlichen Belohnungen

Klassen:

  • Maximalstufe auf 110 erhöht
  • Neue Helden Klasse „Dämonenjäger“
  • Individuelle Rollen und Talentbäume
  • Klassen- und Rollenspezifische, individuell anpassbare Artefakt Waffe mit wählbaren Talenten durch sammeln von „Artefaktmacht“
  • Klassenspezifische „Ordenshalle“ mit einzigartigen Anhängern und Missionen
  • Klassen- und Rollenspezifische Legendäre Ausrüstungsgegenstände
  • Legion bietet erstmals die Möglichkeit einer „Klassenprobe“

Dungeons und Raids:

  • Neue Dungeon Schwierigkeitsstufe „Mythic+“: Nach dem erfolgreichen, „in Zeit Abschluss“ eines Mythic+ Dungeons wird der Schwierigkeitsgrad, abhängig von der verbleibenden Zeit um bis zu +3 Stufen erhöht. Am „Weekly ID Reset“ erhält man ein gesondertes „Loot“ abhängig von der zuvor maximal bewältigten Schwierigkeitsstufe
  • 11 neue 5 Spieler Dungeons die auf dem Schwierigkeitsgrad „Normal“, „Heroic“, „Mythic“ und „Mythic+“ bestritten werden können
  • „Raid Finder“, ein Tool zur automatischen Raidsuche im Schwierigkeitsgrad „LFR, Looking For Raid“
  • „Timewalking Dungeons“, bestreiten alter Dungeons durch Zurückskalierung des Charakters
  • 5 neue Raids im Schwierigkeitsgrad „LFR“, „Normal“, „Heroic“ und „Mythic“ in variablen Gruppengrößen von 10–40 Spielern

PvP:

  • Neue „rated“ und „casual“ PvP Schlachtfelder für 10 vs. 10 bis 40 vs. 40 Spieler
  • 2 vs. 2 und 3 vs. 3 „rated“ Arenakämpfe
  • PvP „prestige“ lvl System
  • Anpassbarer Ehren Talentbaum für PvP Kämpfe

Emotionales Design

  • Detailliert gestaltete Welten
  • Überarbeitetes Transmogrifikationssystem erlaubt das individuelle Ändern des *Erscheinungsbildes eines Charakters. Gesammelte Gegenstände werden automatisch zur Kleiderkammer hinzugefügt und ermöglicht das Anlegen von „Transmog Sets“
  • Sammelbare Haustiere und Haustierkämpfe
  • Saisonabhängige „Ingame“ Events, z.B. Halloween, Weihnachten, Angelevents, Jahrmärkte
  • „Ingame Memorials“, Entwickler und einflussreiche Personen werden in World of Warcraft mit Statuen verewigt.
  • Echte Personen und „Namesakes“, Mr.T, Chuck Norris gibt es als „NPCs“ im Spiel, ebenfalls gibt eine komplette Questreihe mit dem Abenteurer Harrison Ford, der im Spiel Harrison Jones genannt wird
  • „Star Wars Franchise“, mit dem neuen Star Wars Film „The Last Jedi“ trugen die Wachen der Allianz und der Horde für kurze Zeit Lichtschwerter in Blau und Rot
  • Berufspezifische Gegenstände und Mounts
  • „Toy Box“, sammelbare Banner, Spielzeuge mit Interaktionen
  • Sammeln von verborgenen, seltenen „Mounts“ durch abschließen von Rätseln und Quests
  • Durch die verschiedenen Schwierigkeitsstufen und Herausforderungen, gleichermaßen für „casual“ Spieler sowie für „hardcore“ , progress orientierte Spieler geeignet

Mediales Design

  • Jede Klasse besitzt eine eigene „Storyline“
  • Viele „Ingame“ Videosequenzen und „Cinematics“
  • Epische Hintergrundmusik
  • Verbesserte Grafik Engine

Bewertung

Ich spiele World of Warcraft nun schon seit 10 Jahren und muss sagen „Legion“ ist das mit Abstand beste World of Warcraft Addon, das ich bisher gespielt habe. Hier meine persönlichen „pros and cons“

Pro:

  • Gutes balancing zwischen „casual“ und „progress“ Spieler
  • Viel Individualisierbarkeit am Charakter
  • Mythic+, zukünfitg E-Sport Turniere angekündigt
  • Persönliche Artefakt Waffe
  • Viele Content Patches, wodurch der Spielspaß nie verloren geht

Contra:

  • „Titanforging“, eine % Chance bei der beim Plündern eines Gegenstands seine Stufe um bis zu 20% erhöht wird
  • „Artefaktmacht“, Belohnung für das Abschließen von Quests, Dungeons und Raids macht das Spiel zu einem unendlichen „Grind“
  • Aktuell kein PvE Ranking System

Referenzen


André Tietze, WS 17/18

Options: