From Matthias Hopf

Undertale

Undertale (2015)

von Toby Fox

TypRPG
SpielerSingleplayer
ArchitekturPC, PS4, PS Vita
Spieldauer6h
AuszeichnungenIGN 2015: “PC Game of the Year”
Fortsetzungen + Spin-OffsKeine


Beschreibung

In Undertale übernimmt der Spieler die Rolle eines Kindes, das in den sog. Untergrund gefallen ist. Dieser ist gefüllt mit Fallen, Rätseln und Monstern, die der Spieler überwinden muss, um wieder an die Oberfläche zu gelangen. Anders als in den meisten anderen Spielen ist es dem Spieler aber selbst überlassen, ob er die Monster bekämpft, oder sich mit ihnen anfreundet.

Formales Design

Emotionales Design

Mediales Design

Bewertung

Auf den ersten Blick wirkt Undertale wohl eher abschreckend. Die Grafik ist altbacken und die Dialoge, von denen es eine Menge gibt, muss man selbst lesen. Auch rundenbasierte Kämpfe im Stile früher Final Fantasy Spiele sind nicht mehr wirklich zeitgemäß. Wenn man aber darüber hinweg sehen kann, erhält man mit Undertale ein RPG, das so voll gepackt ist mit Humor, schrägen Charakteren und emotionalen Momenten, wie kaum ein Zweites. Ein besonderes Lob verdient auch der Soundtrack, der von Toby Fox selbst komponiert wurde. Dank der verschiedenen Enden und den knackigen optionalen Bossen kann man mit Undertale auch weit mehr als die versprochenen 6 Stunden verbringen.

Referenzen


Fabian Fuchs, WS 2017

Links

  1. undertale.com/about
  2. undertale.com/demo

Retrieved from http://schorsch.efi.fh-nuernberg.de/mshopf/index.php/GameDesign/Undertale

Page last modified on January 22, 2018, at 03:03 PM