Diese Wiki-Seiten wurden von Studenten im Rahmen der Vorlesung GameDesign am efi erstellt.

Uncharted 4: A Thief’s End (2016)


TypAction-adventure
SpielerSingleplayer, Multiplayer
StudioNaughty Dog
PublisherSony Interactive Entertainment
ArchitekturPlaystation 4
Spieldauerca. 14 Stunden
VorgängerUncharted: Drakes Schicksal(2007), Uncharted 2: Among Thieves(2009), Uncharted 3: Drake’s Deception (2011)
AuszeichnungenBAFTA Games Award for Best Game, The Game Award for Best Narrative, The Game Award for Best Performance, Writers Guild of America Award for Achievement in Videogame Writing, Empire Award for Best Video Game
Story-DLCUncharted: The Lost Legacy (2017)


Beschreibung

Uncharted 4: A Thief’s End ist die Fortsetzung und gleichzeitig auch das Ende der Action-Adventure Spielreihe zu dem Protagonisten Nathan Drake. Das Hauptziel des Spiels ist es nach einem verschollen Schatz von Kapitän Henry Avery zu suchen. Dabei erleben Nathan und seine Begleiter spannende Abenteuer und müssen sich mit viele Gegnern auseinander setzten.

Formales Design

  • Hauptsächlich übernimmt man die Rolle von Nathan Drake
  • Third Person Perspektive (Third Person Shooter)
  • Eingabemöglichkeiten: Controller
  • Ziele: Gegner bezwingen, kleine Rätsel lösen, nebensächlich: Schätze und Tagebucheinträge finden
  • Grenzen: meist lineare Story, man kann aber in ein paar Gebieten sich etwas freier bewegen


Emotionales Design

  • Man begleitet Nathan durch verschiedenenste Abenteuer (Rückblick auf seine Kindheit, letzte Mission mit seinem totgeglaubten Bruder…) und entwickelt eine emotiale Bindung zu dem Protagonisten und der Story
  • Da man es kaum schafft alle Schätze beim ersten Mal durchspielen zu findet, regt es einem an es nochmal zu spielen und ebenso die vielfältige Multiplayer Game Auswahl


Mediales Design

  • sehr beeindruckende und realistische Grafiken
  • flüssiges Gameplay
  • sehr gut vertonte Dialoge
  • stimmungsvolle Lichteffekte
  • spektakuläre und abwechslungsreiche Kulissen


Bewertung

Uncharted 4 ist meiner Meinung nach der beste Teil der Uncharted Reihe und bietet eine eine abwechsungreichere Story als seine Vorgänger. So begiebt man sich mitten in einem Gegnerkampf mit actionreichen Schusswechseln, klettert einen steilen Felsvorsprung hinauf, löst Rätsel, befindet sich in einem Faustkampf oder muss mit dem Jeep durch die Steppe fahren. Vorallem die Kulissen und die realistischen Grafiken haben mich sehr begeistert und so habe ich im Spiel sehr viel Zeit damit verbracht einfach nur die Gegend genauer unter die Lupe zu nehmen. Der Multiplayer und der Survival Mode bietet eine gute Ergänzung zum Spiel und man kann damit definitiv einige Stunden (oder Tage und Nächte…) damit verbringen. Besonders Spaß macht es allerdings es mit Freunden zu spielen und sich zum Bespiel den gleichen Charakter und das Outfit auszusuchen und dabei die andern Spieler zu verwirren. Wer Action und Abenteuer liebt sollte Uncharted 4 mal gespielt haben (am besten die ganze Spiele Saga!).

Referenzen


Christine Gwosdek, WS 2017/2018

Options: