Diese Wiki-Seiten wurden von Studenten im Rahmen der Vorlesung GameDesign am efi erstellt.

The Walking Dead (2012)

von Telltale Games

TypPoint-and-Click-Adventure
SpielerEinzelspieler
ArchitekturAndroid, iOS, Mac OS X, Microsoft Windows, Playstation 3, Playstation Vita, XBox 360, XBox One, Playstation 4
Spieldaueretwa 10 Stunden
AuszeichnungenSpike Video Game Awards 2012: “Spiel des Jahres”
“Spielstudio des Jahres”
Inside Gaming Awards 2012: “Bestes herunterladbares Spiel”
Wired: “Spiel des Jahres 2012″
Fortsetzungen + Spin-OffsThe Walking Dead: Season 2
The Walking Dead: Michonne
The Walking Dead: Season 3


Beschreibung

The Walking Dead ist ein Point-and-Click-Adventure, das den Fokus nicht auf das Rätsellösen, sondern auf die Geschichte und Charaktere legt. Die in fünf Episoden unterteilte Geschichte wird von Entscheidungen und Handlungen des Spielers beeinflusst. Im Laufe der Handlung sterben bestimmte Charaktere oder nehmen eine entsprechende Haltung gegenüber dem Protagonisten ein, je nachdem, welche Entscheidungen getroffen wurden. Der Protagonist, Universitätsprofessor Lee Everett, kümmert sich um das junge Mädchen Clementine, während sie mit anderen Überlebenden zusammenarbeiten.

Formales Design

  • Steuerung: Touch, Controller, Tastatur und Maus
  • Kämpfe: Quicktime-Events und Richtiges Positionieren von Klicks
  • Ressourcen: Sammeln von Sympathie bei Spielcharacteren durch das Treffen entsprechender Entscheidungen
  • Ziele: Story durchspielen, Entscheidungen treffen, Rätsel lösen, Szenen erkunden

Emotionales Design

  • Charaktere: Das Charakterdesign ist besonders gut umgesetzt worden. Man kann sich in jede Spielfigur hervorragend hineinversetzen.
  • Story: Ein gut inszeniertes Zombieapokalypse-Drama in der von Robert Kirkman geschaffenen Welt. Die Story ist vom Spieler durch Entscheidungen beeinflussbar. Die Konsequenzen wirken episodenübergreifend.
  • Entscheidungen: Die Entscheidungen die man im Spiel treffen muss kommen überraschend und wie ein Schlag ins Gesicht. Sie versetzen den Spieler gekonnt in ein moralisches Dilemma.

Mediales Design

  • Design: Das Spiel ähnelt einem Film bzw. einer Fernsehserie. Es lässt sie wie ein Film ansehen und es ist in 5 Episoden unterteilt. Die Episoden sind in gewissen zeitlichen Abständen erschienen.
  • Setting: Das Spiel ist in der gleichen fiktionalen Welt angesiedelt wie die Comicserie.
  • Grafik: Die Grafik wurde in einem einfachen comichaften Stil gehalten, um näher am Original der ‘The Walking Dead’ Comicserie zu sein.

Bewertung

The Walking Dead ist meines Erachtens ein empfehlenswertes Spiel, da die Story den Spieler fesselt und gekonnt in ein moralisches Dilemma versetzt. Man wurde an vielen Stellen vom Entwickler an der Nase herumgeführt, sodass man an vielen Stellen überrascht wurde. Das Charakterdesign wurde hervorragend umgesetzt, man kann sich gut in die Spielfiguren hineinversetzen. Außerdem gefällt mir dieser einfache comichafte Grafikstil.

Referenzen


Andreas Vogl, WS 2015/2016

Options: