Diese Wiki-Seiten wurden von Studenten im Rahmen der Vorlesung GameDesign am efi erstellt.

The Binding of Isaac (2011)

Team Meat (Edmund McMillen)

GenreRoguelike, Action-Adventure
SpielerSingle Player, lokaler Koop
ArchitekturWindows, Linux (Rebirth: +OS X, PS4, XBox One)
SpieldauerWenige Minuten bis Stunden
FortsetzungenThe Binding of Isaac: Rebirth
ErweiterungenWrath of the Lamb, Afterbirth


Story

Isaacs Mutter empfängt eine Botschaft Gottes, welcher Isaacs Leben als Beweis ihres Glaubens fordert. Isaac flieht daraufhin in einen Keller voller Monster.

Beschreibung

Der nackte Isaac befindet sich im Keller unter seinem Zimmer. Dort befinden sich außerdem Monster, welche er mit seinen Tränen besiegen muss. Erleichtert wird ihm sein Überleben mit allerlei kuriosen Gadgets und Upgrades (wie die Verwandlung in ein leuchtendes Einhorn).

Formales Design

  • 2D Top-Down im Retro-Stil
  • Prozedural generierte Dungeons

Ziele

  • Monster / Bosse in den Räumen besiegen
  • Neue Räume und Stockwerke erkunden

Konflikte

  • Ressourcen (Leben, Geld)
  • Permadeath, keine Savegames
  • Begrenzte Räume, verschlossene Türen

Emotionales Design

  • Retro-Stil
  • Liebevoll kreierte Charaktere
  • Unterhaltsame Inszenierung
  • Düstere Atmosphäre

Mediales Design

  • Hoher Schiwerigkeitsgrad
  • Empathie für den Charakter
  • Schwarzer Humor (Blasphemie, …)

Bewertung

Durch die zufällig generierten Dungeons hat das Spiel einen hohen Wiederspielwert, der Start eines neuen Durchgangs fühlt sich an, wie das Drehen am Glücksrad. Dadurch ist das “Weiterkommen” jedoch häufig reine Glückssache, für das Spiel ist also eine gewisse Frustresistenz erforderlich. Im Prinzip ist eine Runde “Binding of Isaac” perfekt für zwischendurch, die Runde entwickelt sich jedoch schnell zur tagesfüllenden Aufgabe.

Referenzen


Maximilian Allendoerfer, WS 2016/17

Options: