Diese Wiki-Seiten wurden von Studenten im Rahmen der Vorlesung GameDesign am efi erstellt.

South Park - The Stick of Truth (2014)

geschrieben von Trey Parker und Matt Stone

PublisherUbisoft
EntwicklerObsidian Entertainment,
South Park Digital Studios
TypRollenspiel
SpielerSingleplayer
ArchitekturMicrosoft Windows
PS3
XBox 360
Spieldauer>20h
AuszeichnungenGame Critics Awards 2012:
Best Role Playing Game


Beschreibung


Du fängst als neues Kind in der Stadt an und stehst vor einer grauenvollen Herausforderung: Freundschaften schließen. Als du mit deiner Aufgabe beginnst, sind die Kinder von South Park mit einem stadtweiten Live-Action-Rollenspiel beschäftigt. Sie setzen imaginäre Zaubersprüche ein und schwingen Spielzeugschwerter. Mit der Zeit eskaliert das Spiel der Kinder zu einer Schlacht zwischen Gut und Böse. Es besteht sogar die Gefahr, dass die ganze Welt zerstört wird. [1]

Formales Design


  • Steuerung durch Gamepad oder Tastatur u. Maus wird im Spielverlauf erlernt.
  • Ansichtswechsel zwischen der Bewegung in der Spielwelt und Kampfszenen. Durch geschicktes Handeln in der Spielwelt können Kampfszenen umgangen werden, indem der Gegner vorzeitig aus dem Verkehr gezogen wird.
  • Kämpfe: Runden basiertes System, bei welchen der Spieler auch aktiv gefordert ist, wenn sein Charakter gerade nicht an der Reihe ist.
  • Ressourcen: Geld (Dollar), verschiedene Gegenstände zur Charakterverbesserung (meist gewöhnliche Gegenstände aus der realen Welt → Unterhosen als Kopfbedeckung, Klostopfer als Waffe) , Lebens- Power- und Manapunkte, Anzahl geschlossener Freundschaften auf Ingame-Facebook, uvm.
  • Ziele: Story durchspielen, Nebenmissionen abschließen, Sammeln von Chinpokemons, neue Freunde finden, Charakter verbessern und stylen, …

Emotionales Design


  • Story: Während das Spiel zunächst mit einem harmlosen Kinderspiel startet, erhält die Geschichte mehrere Kehrtwendungen, welche die Spielwelt beeinflussen, den Spieler aber auch bezüglich der echten Welt zum Nachdenken anregen sollen.
    • Unterhosenwichtel klauen Unterhosen um Naturverschmutzung zu verhindern
    • Die Regierung verheimlicht Southpark Bewohnern Ufo-Absturz
    • Datenschutz, Mobbing bei Kindern, uvm.
  • Klassen: Neben den Standartklassen Magier, Kämpfer (Krieger), und Dieb (Schurke) kann sich der Spieler auch für die ungewöhnliche Klasse Jude entscheiden.
  • Charaktere: Der Spieler nimmt seine Rolle neben den Charakteren aus der Southpark-Serie als der Neue ein.

Mediales Design


  • Grafik: Die Spielgrafik ist der Southpark-Serie nachempfunden und wird komplett in Comic-Design dargestellt. Das Unterkapitel in Kanada geht noch einen Schritt weiter und wird im Retro-Look aus GameBoy-Color Zeiten gespielt.
  • Kreative Spezialfähigkeit des Spielers: Der Furz (4 Techniken werden im Spielverlauf erlernt)
  • Ingame Facebook: Das Menü des Spielers enthält einen Reiter für seine Facebook-Pinnwand. Hier bekommt der Spieler von bereits gefundenen Freunden hilfreiche Tipps für Aufgaben und wird regelmässig mit Kettenmails oder “sinnfreien” Kommentaren erheitert. → Verbindung zur Wirklichkeit.

Bewertung


Das Gameplay von South Park - The Stick of Truth unterscheidet sich von anderen Rollenspielen nur unwesentlich. Lediglich könnten die Übergänge in den Kampfmodus bzw. in neue Gebiete etwas flüssiger verlaufen. Hier stören mit fortschreitenden Spielverlauf die zu langen Wartezeiten beim Umschalten des Bildschirmes.
Punkten kann das Spiel hauptsächlich im Design. Für Southpark Anhänger wird ein Feuerwerk an Witz, schwarzen Humor und makaberen/teils ekligen Situationen abgebrannt. Dem Spieler entsteht regelrecht der Eindruck, Teil einer neuen Southpark Serie oder gar Staffel zu sein, bei welcher die Umsetzung zu 100% gelungen ist.

Als Fazit kann man sagen, dass der Southpark Fangemeinde ein würdiges Spiel zur Serie präsentiert wird. Den Rest der Gamerwelt wird das Spiel wohl nicht vom Hocker hauen. (Zumindest nicht im positiven Sinne…)


Fazit - Gamestar

Überblick und Fazit - Giga

Trailer


   

  
  
  
  

Referenzen



Jonas Giel, WS 2014/2015

Options: