Diese Wiki-Seiten wurden von Studenten im Rahmen der Vorlesung GameDesign am efi erstellt.

Agar.io (2015)

von Miniclip Ltd. (Matheus Valadares)

TypBrowsergame
SpielerMMO
ArchitekturPC, Tablet, Handy
SpieldauerOpen end


Beschreibung

Agar.io (www.agar.io) ist ein Browsergame für einen kurzen Zeitvertreib, aber auch für eine längere Spiel-Session. Im Endeffekt läuft alles auf ''Fressen oder gefressen werden'' heraus.
Man steuert mit der Maus und zwei Tasten der Tastatur (''W'' und ''Space'') eine runde Zelle, die größer wird, wenn man kleinere Zellen (andere Spieler) oder Pellets (vom Spiel generiertes Futter) verschlingt. Man bewegt die Maus über die Map, um die hinterher folgende Zelle zu ihren Futter zu führen. Mit ''W'' schießt man 10% seiner Masse, die man dann nicht mehr steuern kann, in Richtung des Mauszeigers. Die Space-Taste nutzt man um 50% seiner Masse, die weiterhin steuerbar bleibt, zu schießen und somit auch schnellere/kleinere Zellen zu erwischen. Doch trotz der einfachen Steuerung und dem simplen Spielprinzip, gibt es viele verschiedene Taktiken und Spielzüge, die das Spiel sehr interessant machen (Im anhängenden Video sieht man viele dreiste aber auch gute Spielzüge). Weiterhin gibt es vier verschiedene Spiel-Modis, die das Spiel noch abwechslungsreicher machen.

Spiel-Modis:
FFA (Free for all)

  • Jeder gegen jeden
  • Zusammen spielen kaum möglich (Massenverlust)

Teams

  • Es gibt drei Teams (Rot, Blau, Grün)
  • Man kann nur andere Farben essen

Experimental

  • Testversuche auf dem Server

Party

  • Man kann mit Freunden zusammen spielen
  • Starke Teambildung


Formales Design

  • Ein sehr einfache Spiele-Prinzip, doch eine große Möglichkeiten an Taktiken/Spielzüge
  • gute Umsetzung der Evolutionstheorie (Der Stärkere überlebt; Fressen oder gefressen werden

Emotionales Design

  • Ansprechen vieler Gefühlen (Rache, Übermut, Glück…), da man mit vielen anderen Spielern interagiert
  • Keine Story, man findet selber Ziele und Story
  • Durch die Anonymität (Freie Namenswahl) kann man jedesmal eine andere Rolle spielen

Mediales Design

  • Einfache doch Ansprechende Grafik
  • Sehr gute Umsetzung einer real-time-Application für den Browser
  • Bei genauerer Betrachtung ein gute Spiel-Konzept (Name Agar (auf deutsch Gelatine) dient als Nährboden für Zellen und Vieren, die es im Spiel gibt)

Bewertung

Trotz einer simplen Steuerung und Grafik bereitet Agar.io viel Spielspaß. Das liegt hauptsächlich an den anonymen Interaktionen mit anderen Spieler. In diesen Spiel sieht man auch gut wie Gefühle eines Spielers seine Spielweise verändern. Dies sind Punkte, die mir an diesen Spiel gefallen, dazu kommt noch dass man es jederzeit, ob lang oder kurz, Spielen kann.

Referenzen


Michael Kliem, WS 2015

Options: